Volley Köniz b vs. Juniorinnen u17 3:0 (25:13, 25:21, 25:14)
, Kuçi Elma
Volley Köniz b vs. Juniorinnen u17 3:0 (25:13, 25:21, 25:14) Am 18.02.2024 machten wir uns zu 8 auf den Weg nach Köniz. Dort hatten wir um 13:30 Uhr ein Spiel gegen Volley Köniz. Am Anfang haben wir super gestartet, unsere Aufstellung war immer gut, wir haben zusammen kommuniziert und dadurch auch gut gespielt. Doch leider waren sie damit besser und hatten einen grossen Vorsprung, dadurch haben wir den ersten Satz 25:13 verloren. Trotzdem waren wir der Meinung, dass wir den Zweiten gewinnen. Auch da haben wir gut gestartet und super miteinander im Team gespielt, wir hatten sogar eine Chance und es war sehr knapp, jedoch haben sie dann auch den zweiten Satz 25:21 gewonnen. Im dritten und somit auch letzten Satz hatten wir die Motivation verloren und waren auch sehr müde, dadurch hatten sie einen grossen Vorsprung. Leider haben sie auch diesen Satz 25:14 gewonnen, und somit das ganze Spiel. Auch wenn wir dieses Spiel verloren haben sind wir immer noch davon überzeugt, dass das nächste Spiel unser Sieg wird.
Juniorinnen u17 vs. VBC Thun 0:3 (25:16/25:11/25:2)
, Mosimann Melia
Juniorinnen u17 vs. VBC Thun 0:3 (25:16/25:11/25:2) Am Samstag, 27.01.2024 spielten wir auswärts gegen den VBC Thun. Nachdem wir den letzten Match gewonnen hatten, starteten wir sehr motiviert und zuversichtlich in den ersten Satz. Das Spiel begann vielversprechend, denn wir waren immer etwa gleichauf mit dem VBC Thun. Wir spielten gut und glaubten an uns. Jedoch waren unsere Gegnerinnen etwas besser und zogen dann irgendwann davon. Der Satz endete mit einem 25:16 für den VBC Thun. Wir starteten dann mit neuer Energie in den zweiten Satz. Alle gaben vollen Einsatz, es reichte uns aber trotzdem nicht, den zweiten Satz zu gewinnen. Wir verloren den zweiten Satz 25:11. Nun stand es 2:0 für Thun. Aber wir gaben nicht auf und kämpften im nächsten Satz weiter, nach unserem Motto “Never give up” Thun startete mit einer sehr guten und langen Anspiel-Serie. Als wir sie dann endlich stoppten, hatten wir bereits den Glauben an uns verloren. Unser Volleyball im letzten Satz war nicht mehr sauber und auch die Kommunikation fehlte ein wenig. Thun machte einen Punkt nach dem anderen. So stand am Ende des dritten und somit auch letzten Satzes 25:2 für den VBC Thun. Wir verloren zwar den Match 3:0, aber vielleicht klappt es nächstes mal ja wieder besser.
Juniorinnen U17 vs. VBC Grosshöchstetten 3:2 (23:25 / 16:16 / 25:23/ 25:18 / 15:13)
, Langenegger Larina
Juniorinnen U17 vs. VBC Grosshöchstetten 3:2 (23:25 / 16:25 / 25:23 / 25:18 / 15:13) Am Freitag, 19.01.2024 hatten wir ein Heimspiel gegen den VBC Grosshöchstetten. In diesem Match starteten wir schon in der Garderobe mit viel Spannung und Aufregung. Wir alle waren guter Dinge und sehr motiviert diesen Match zu meistern. Im ersten Satz schlugen wir uns gut, wir und unser Gegnerteam hatten ein Kopf an Kopf Rennen wer diesen ersten Satz gewinnt. Leider haben wir diesen Satz schlussendlich 23:25 verloren. In den zweiten Satz starteten wir mit viel Elan und Motivation. Unsere Gegnerinnen hatten jedoch ein paar gute Anspiele auf Lager, so dass wir schnell in den Rückstand gerieten. Wir gaben unser Bestes und probierten verzweifelt aufzuholen. Der Punkte-Abstand war einfach zu groß somit haben wir auch den zweiten Satz mit 16:25 verloren. Mit einer komplett anderen Aufstellung starteten wir in den dritten Satz. Durch gutes Zusammenspiel und Konzentration waren wir lange in Führung. Zum Schluss des dritten Satzes wurde es aber noch eng. Dank einem guten Anspiel und guter Verteidigung haben wir diesen Satz 25:23 schlussendlich gewonnen. Yes we can!!! Wir alle hatten ein Grinsen im Gesicht, als wir in den vierten Satz starteten. Wir zogen unser Ding durch und haben auch den vierten Satz mit 25:18 gewonnen. Der letzte Satz wurde aber noch eng. Die Gegnerinnen haben sich noch einmal zusammengerafft, aber wir wollten unbedingt gewinnen, und das haben wir dann auch geschafft. Mit 15:13 haben wir den Match beendet. Unser erster Sieg🤗🤗🤗!!!
Juniorinnen U17 vs. VBC Studen 0:3 (16:25/9:25/7:25)
, Müller Yael
Juniorinnen U17 vs. VBC Studen 0:3 (16:25/9:25/7:25) Am Freitag, 15.12.2023 spielten wir zuhause gegen den VBC Studen. Unser erster Freitagabend-Match startete mit viel guter Laune und Musik in der Garderobe. Wir waren alle gut gelaunt und wussten bereits, dass Studen ein starkes Team ist und gute Spielerinnen hat. Trotzdem liessen wir uns von dem nicht einschüchtern. Im ersten Satz konnten wir eine Zeit lang sehr gut mithalten und fast immer war der Punktestand ausgeglichen. Am Ende des ersten Satzes haben wir dann leider noch viele gute Anspiele von Studen bekommen, die wir nicht halten konnten. Nach einigen Timeouts probierten wir am Ball zu bleiben, was uns aber nicht gelungen ist. Der erste Satz ging somit mit 16:25 an Studen. Den zweiten Satz haben wir noch einmal mit viel Motivation gestartet, weil wir uns wegen einem Satz nicht verunsichern lassen wollten. Viele Bälle wurden von uns genommen, die klar aus dem Feld gegangen wären. Kurze Zeit lagen wir zwei, drei Punkte in Führung, bis uns Studen überholte. Noch einmal ging der Satz mit 9:25 an unsere Gegner. Wir verloren die Motivation und das Kommunizieren. Sehr viele gute Anspiele kamen erneut auf uns zu und unsere Punkte stiegen kaum aufwärts. So verloren wir auch den letzten Satz mit 7:25. Trotzdem kämpfen wir weiter mit unserem Motto ,,Never give up!’’ Am Ende waren wir einerseits traurig und andererseits wussten wir, irgendeinmal muss es einen Sieg für uns geben.
Juniorinnen u17 vs. VBC Burgdorf 0:3 (9:25, 22:25, 14:25)
, Kuçi Elma
Juniorinnen u17 vs. VBC Burgdorf 0:3 (9:25, 22:25, 14:25) Am 09.12.2023 hatten wir ein Heimspiel gegen VBC Burgdorf. Wir sind alle sehr motiviert in den Match gestartet. Am Anfang haben wir sehr gut miteinander kommuniziert, und dies hat sich auch im Verlauf des Matches nicht geändert. Was wir aber beim nächsten Mal besser machen könnten, ist die Manschette. Deswegen haben wir viele Punkte verloren. 9:25 haben unsere Gegner den ersten Satz gewonnen und dann im zweiten Satz 22:25 auch den zweiten Sieg. Im letzten Satz hatten wir alle langsam die Motivation verloren, jedoch haben wir nicht aufgegeben, leider haben wir den letzten Satz auch verloren und zwar 14:25. Auch wenn das diesmal kein Sieg wurde, blieben wir immer noch gut gelaunt. Jetzt haben wir Hoffnung, dass das nächste Spiel unser Sieg wird. Mir schaffe das!
VC Uettigen vs. Juniorinnen U17 3:0 (25:14 /25:18 / 25:03)
, Müller Alessia
VC Uettigen vs. Juniorinnen U17 3:0 (25:14 /25:18 / 25:03) Am Samstag, 02.12.2023 fuhren wir mit einer Portion Mut und Selbstvertrauen im Gepäck nach Uettligen, in der Hoffnung endlich einmal ein positives Resultat einfahren zu können. Die Stimmung in der Garderobe war sehr gut, entsprechend starten wir mit diesen Gefühlen auch in den Match. Da der VC Uettligen über eine Vielzahl von guten Aufschlägerinnen verfügt, taten wir uns schwer ihre Aufschläge annehmen zu können und so ins Spiel hineinzukommen. Der erste Satz ging somit aus unserer Sicht mit 14:25 verloren. In der Pause haben wir versucht uns gegenseitig zu motivieren und starteten mit neuem Elan in den zweiten Satz. Es gelang uns zunehmend besser die starken Aufschläge anzunehmen und durch schön herausgespielte Kombinationen gegen sehr starke Gegnerinnen zu Punkten. Der Satz blieb lange ausgeglichen. Erst gegen Ende des zweiten Satzes vermochten sich die Spielerinnen des VC Uettligen durchzusetzen. Somit ging auch der zweite Satz aus unserer Sicht leider mit 18:25 verloren. Im dritten Satz blieben wir komplett chancenlos und verloren den Satz aus unserer Sicht sehr deutlich mit 03:25. Nach dem Spiel waren wir alle sehr enttäuscht. Nach einer kurzen Teambesprechung herrschte allerdings wieder Party in der Garderobe, getreu nach dem Motto «Never give up», freuen wir uns bereits jetzt auf das nächste Spiel. «Hopp VT Langnau»!
Juniorinnen u17 vs. Volley Köniz b 0:3 (7:25, 19:25, 18:25)
, Hirschi Anjolin
Unser zweiter Heimmatch am 25. November startete um 16:00 Uhr. Sehr schnell gerieten die Juniorinnen u17 im ersten Satz in Rückstand und konnten diesen dann nicht mehr aufholen und so gewann Köniz diesen ersten Satz 25:7. Im zweiten Satz starteten wir dagegen gut und das Spiel war relativ ausgeglichen, doch dann wendete sich das Blatt wieder und Köniz gewann auch diesen Satz 25:19. Auch im dritten Satz starteten wir gut und konnten den Angriffen meist standhalten, doch oft scheiterte es dann an unseren eigenen Angriffen. Mit einigen Time-outs konnten wir dann wieder ein wenig aufholen, bis dann Köniz wieder punktete und uns ein wenig der Mut und auch die Geduld verloren ging und wir somit auch den letzten Satz 18:25 verloren. Gegenüber dem letzten Match war dieses Spiel gut gelungen und wir konnten auch einige gute Annahmen sowie Angriffe starten. Wir hoffen, dass wir uns im nächsten Match steigern und uns weiterhin im Verlauf des Spieles steigern können.
VBC Münsingen: U17 Junioren 3:0 (25:8/25:7/25:12)
, Schafroth Indira
VBC Münsingen: U17 Junioren 3:0 (25:8/25:7/25:12) Am Samstagmorgen am 11.11 spielten die Langnauerinnen gegen Münsingen auswärts. Die Juniorinnen der U17 gerieten schon am Anfang in Schwierigkeiten und fanden bis zum Ende des Satzes keinen Weg dort raus und so gewann Münsingen den ersten Satz mit 25:8. Im zweiten Satz starteten die Langnauerinnen gut, doch dann wendete sich das Blatt wieder und die Münsingerinnen gewannen auch den zweiten Satz mit 25:7. Im dritten Satz war den Langnauerinnen der perfekte Start gelungen und es war lange ausgeglichen, bis das Heimteam von Münsingen davon zog und schlussendlich auch den dritten Satz mit 25.12 gewann. Hoffentlich können wir uns im nächsten Match verbessern.
Juniorinnen u17 vs. VBC Thun b 0:3 (15:25, 19:25, 24:26)
, Kuçi Valbona
Am Samstag, dem 04.11.2023 hatten wir 9 Spielerinnen um 16.00 Uhr ein Heimspiel in Langnau gegen VBC Thun b. Wir sind sehr motiviert in den Match gestartet und hatten große Hoffnungen, dass das unser Sieg wird. Am Anfang haben wir nicht gut miteinander kommuniziert, deswegen konnten unsere Gegnerinnen gut Punkte holen. Den ersten Satz haben wir leider 15:25 verloren, aber trotzdem haben wir nicht aufgegeben und sind positiv geblieben mit dem Gedanken, dass der nächste Satz unser sein wird. Wir sind sehr gut in den zweiten Satz gestartet, doch das Gegnerteam hat uns sehr schnell eingeholt und dadurch auch diesen Satz gewonnen. Und schon hatten wir unseren dritten Satz und somit auch den letzten von diesem Match. Wir haben sehr gut gestartet und konnten gut Punkte machen. Das Gegnerteam hat jedoch nachgeholt und so standen wir auf dem gleichen Stand. Sie haben uns jedoch überholt und so waren sie im Vorteil. Wir haben sehr gut nachgeholt und am Schluss war es sehr knapp. Sie haben aber auch diesen Satz am Schluss gewonnen und so haben wir leider den ganzen Match 0:3 verloren. Hoffentlich haben wir mehr Glück beim nächsten Match.
VBC Grosshöchstetten vs. Juniorinnen u17 3:0 (25:15/25:22/25:23)
, Hadergjonaj Orgesa
VBC Grosshöchstetten vs. Juniorinnen u17 3:0 (25:15/25:22/25:23) Mit viel Vorfreude und Motivation starteten wir unser erstes Match dieser Saison im U17 Team. Im ersten Match fingen wir noch unsicher an, da die Annahme besser beim Gegnerteam verlief als bei uns. Wir haben gemerkt, dass das Zusammenspiel noch Verbesserungspotenzial hat und die Kommunikation fehlte. So ging der erste Satz an das andere Team. Im Zweiten holten wir uns mehrere Punkte in Folge, um auch dort den zweiten Satz zu verlieren. Was sich aber deutlich verbesserte, war das Kommunizieren miteinander und das auf-3-Spielen. Im letzten Satz war es wieder sehr knapp, aber wir fanden zueinander und waren stolz auf uns, trotz der Niederlage. Hoffentlich klappt es beim nächsten Match.
Juniorinnen u17 vs. VBC Münchenbuchsee 1:3(26:24, 9:25, 16:25, 22:25)
, Schuler Nina
Juniorinnen u17 vs. VBC Münchenbuchsee 1:3 (26:24, 9:25, 16:25, 22:25) Der VTL gewann der erste Satz mit 26:24. Der zweite, dritte und vierte Satz entschied Münchenbuchsee für sich. Es war alles in allem ein sehr spannender Match, wobei der erste und vierte Satz ein Kopf-an-Kopf-Rennen war, da wir den vierten mit 22:25 verloren haben. Der zweite und dritte Satz waren jedoch etwas unspektakulär, da Münchenbuchsee ziemlich aufdrehten und wir erst später wieder mithalten konnten.
Volley Köniz A vs. Juniorinnen U17 3:0 (25:12 / 25:23 / 25:14)
Volley Köniz A vs. Juniorinnen U17 3:0 (25:12 / 25:23 / 25:14) Am Samstag gingen wir mit voller Motivation nach Köniz. Im ersten Satz mussten wir analysieren und reflektieren, wie sie spielen. Das Miteinanderspiel klappte nicht so gut, weil uns die Kommunikation fehlte. Der zweite Satz war ein Kopf-an-Kopf rennen. Wir waren fast immer punktegleich mit unseren Gegnerinnen. Am Schluss vom zweiten Satz holten sie sich noch einen Schubs und gewannen ihn. Der dritte und letzte Satz verlief auch nicht nach Plan. Uns fehlte wieder die Kommunikation und der Wille. Als wir einen grossen Punkteabstand hatten, verging uns die Hoffnung zu gewinnen. Somit gewannen sie 3:0 den Match. Wir sind jedoch trotzdem stolz auf uns, weil wir uns beim Spielen verbessert haben und auch beim miteinander sprechen.
Juniorinnen u17 vs. Volero Aarberg (25:16, 17:25, 21:25, 23:25)
, Gashi Diana
Juniorinnen u17 vs. Volero Aarberg (25:16, 17:25, 21:25, 23:25) Wir waren vor dem Match sehr motiviert und hatten viel Selbstvertrauen, dass wir diesen Match gewinnen. Am Anfang des Matches haben wir viele Punkte gemacht mit dem Anspiel, gegen Ende haben sie uns fast eingeholt, aber wir haben dann den ersten Satz gewonnen (25:16). Im zweiten Satz waren wir am Anfang auch gut und haben ein paar Punkte gemacht, doch unsere Gegner wussten dann wie wir spielen und so konnten sie viele Punkte machen und haben den zweiten Satz gewinnen (17:25). Im dritten Satz war es am Anfang sehr ausgeglichen, jedoch haben sie gegen Ende mehr Punkte gemacht und somit auch den dritten Satz gewonnen. Im vierten und auch letzten Satz haben sie am Anfang viele Punkte gemacht und waren damit im Vorsprung, gegen Ende haben wir es dann geschafft noch ein paar Punkte zu machen und es fehlten uns nicht mehr viele und schon hätten wir mehr gehabt, aber sie haben dann am Schluss doch noch den dritten Satz gewonnen.
Juniorinnen u17 vs. VBC Thun a 0:3 (15:25/15:25/13:25)
, Rychener Alessia
U17 VTL vs. VBC Thun a 0:3 (15:25/15:25/13:25) Am 11.02.2023 hatten wir ein Heimspiel gegen den VBC Thun a. Wir waren 7 Spielerinnen. Mit Masomeh sind wir top motiviert in den 1. Satz gestartet, sie hat frischen Wind ins Team gebracht. Schnell war klar, dass die Gegnerinnen sehr gut untereinander funktionieren und ebenfalls top motiviert/konzentriert sind. Leider hat unser Zusammenspiel nicht immer so gut funktioniert, Probleme bei der Verständigung, Positionen war oft nicht klar. Trotzdem hatten wir ein paar sehr gute Spielfrequenzen (Abnahme, Pass, Positionen usw.) Leider 15:25 verloren. Beim 2. Satz war es ähnlich, haben gut ins Spiel gefunden, dann leider wieder etwas nachgelassen, Spielstand 15:25. Im 3. Satz waren wir zu wenig konzentriert, ähnlich Satz 1. Wir haben aber deutlich mehr riskiert. Leider auch diesen Satz mit 13:25 verloren. Auch wenn wir 0:3 verloren haben war es ein sehr temporeicher und interessanter Match.
VBC Thun a vs. Juniorinnen U17 3:0 (25:4, 25:6, 25:9)
, Jemini Erlisa
VBC Thun a vs. Juniorinnen U17 3:0 (25:4, 25:6, 25:9). Am Samstag 21. Januar hatten wir ein Auswärtsspiel in Thun. Im ersten Satz fehlte uns das Kommunizieren und es war technisch nicht so klar, wer und wann den Ball nahm. Das Angreifen war auch nicht so gut. Der 2. Satz war technisch auch nicht so gut, wir spielten nicht auf drei und es fehlte das Kommunizieren. Unsere Annahmen waren nicht so gut. Wir spielten nicht auf unseren Positionen. Die Service waren bei uns nicht schlecht, doch auch nicht gut. Das andere Team hatte eine sehr starken Service und eine gute Technik. Der 3. Satz lief bei uns am besten in diesem Spiel. Die Annahmen waren auch gut, doch spielten meistens nicht auf 3. So verlieren wir am Ende 0:3.
Juniorinnen u17 vs. Uni Bern 0:3 (20:25 / 7:25 / 21:25)
, Schuler Nina
Juniorinnen u17 vs. Uni Bern 0:3 (20:25 / 7:25 / 21:25) Am Freitag 12. Januar 2023 hatte die u17 ein Heimspiel gegen Uni Bern. Technisch gesehen war das einer der besten Match bis jetzt, das sieht man auch an den Punkten. Auch die Stimmung war der Hammer. Nicht nur neben, sondern auch auf dem Spielfeld. Das spielen an sich hat auch extrem spass gemacht. Der zweite Satz war jedoch ein Reinfall da die Gegnerinnen das Niveau stark erhöhten. Im letzten Satz wurden auch sie langsam ungeduldig, da wir immer wieder aufholten.
VBC Münchenbuchsee vs. Juniorinnen u17 3:0 (25:5 / 25:18 / 25:18)
, Hadergjonaj Orgesa
VBC Münchenbuchsee vs. Juniorinnen u17 3:0 (25:5 / 25:18 / 25:18) Am Samstag den 17. Dezember 2022 gingen wir mit 7 Spielerinnen nach Münchenbuchsee. Wir starteten nicht so gut in den ersten Satz. Unsere Gegnerinnen spielten sehr gut und strukturiert. Wir haben im ersten Satz gemerkt, dass wir bessere Annahmen hinkriegen sollten. Im zweiten Satz zeigten wir eindeutig Einsatz. Wir konnten fast immer sauber spielen und den Ball entweder mit einem Pass oder einem Smash schön rüber bringen. Der dritte und letzte Satz ist uns auch gut gelungen. Wir haben zwar die gleiche Punktzahl wie im zweiten Satz erreicht, aber man hat gemerkt, dass wir viel weniger Fehler gemacht habe und mehr strategisch vorgingen. Wir waren trotz der Niederlage sehr stolz auf uns.
Volero Aarberg vs. Juniorinnen u17
, Schafroth Indira
Volero Aarberg: Juniorinnen u 17 3:1 ( 20:25 / 25:11 / 25:15 / 25:9) Heute fuhren wir mit acht Spielerinnen nach Aarberg. Wir starteten sehr gut in unseren ersten Satz und wir waren eigentlich seit Beginn weg in Führung gegangen und so gewannen wir den ersten Satz mit 25:20. Im zweiten Satz schlichen sich immer mehr Fehler bei den Langnauerinnen ein und so verloren wir den zweiten Satz mit 25:11. Im dritten Satz hatten wir Startschwierigkeiten und dies wirkte sich auf den ganzen dritten Satz aus. Im vierten und letzten Satz kamen wir nicht so ganz in den Satz hinein und machten auch viele Fehler. Den dritten Satz verloren wir mit 25:9. Wir waren stolz, dass wir den ersten Satz gewonnen haben, aber die enttäuschung war auch gross.
Juniorinnen u17 vs. VBC Studen
, Gashi Diana
Junioren U17: VBC Studen 0:3 (25:7 / 25:7 / 25:8) Am Samstag, den 05.November 2022 hatten wir unser erstes Heimspiel in dieser Saison gegen den VBC Studen. Im ersten Satz mussten wir erstmal sehen, wie unsere Gegner spielten. Sehr schnell merkten wir, dass sie sehr gute Anspiele spielten, die wir nicht so gut abnehmen konnten, dadurch erhielten die Gegner mehr Punkte und gewannen diesen Satz. Im zweiten Satz wussten wir, dass die Gegner gut anspielen konnten, aber wir fingen an, weniger zu kommunizieren und verloren dadurch. Im 3. Satz, und somit auch letzten, war es am Anfang noch ausgeglichen, doch am Ende verloren wir den Match mit 3:0. Wir haben uns von Satz zu Satz verbessert und waren auch stolz darauf.
VBC Uni Bern vs. Juniorinnen u17
, Shtanaj Eliona
VBC Uni Bern : Juniorinnen U17 3:0 (25:11 / 25:17 / 25:13) Mit 7 Spielerinnen machten wir uns auf den Weg nach Bern. Im ersten Satz waren unsere Annahmen und die Kommunikation am besten, doch die Anspiele waren nicht alle übers Netz. Im zweiten Satz starteten wir nicht so gut, aber gegen Ende holten wir ein bisschen auf. Im 3 Satz fingen wir an, weniger zu kommunizieren und auch weniger im Team zu spielen. Trotz der Niederlage haben wir sehr gute Annahmen gemacht. Wir haben Fortschritte gemacht und können hoffentlich die anderen Matche gewinnen.